Mercedes ruft in den USA Tausende Fahrzeuge zurück

0 15
Werbung

Aufgrund einiger Probleme mit Fahrzeugen starten Automobilhersteller von Zeit zu Zeit ein Rückrufprogramm.

Der deutsche Automobilhersteller Mercedes hat aufgrund des Tachoproblems beschlossen, 7.500 Fahrzeuge in den USA zurückzurufen.

Ein Problem ist auf ein Problem in der ESP-Software zurückzuführen, das dazu führen kann, dass Besitzer unabhängig von ihrer tatsächlichen Geschwindigkeit 0 Meilen pro Stunde auf dem Tacho sehen.

Das Problem kann sich auch auf die Funktionalität von direkt mit dem ESP verbundenen Technologien wie ABS, ASR und EBD auswirken und dazu führen, dass das Fahrzeuggesicht nicht genau dargestellt wird. Dies kann dazu führen, dass Fahrer Schwierigkeiten bei der Kontrolle und Sicherheit des Fahrzeugs haben.

Händler werden aktualisiert.

Mercedes bereitet ein Software-Update vor, um das Problem zu beheben. Das Update wird ab dem 18. Juli bei den Händlern verfügbar sein.

Mercedes gab an, dass es 96 Meldungen gibt, die möglicherweise mit diesem Problem in Zusammenhang stehen, es ist jedoch bisher noch kein Unfall oder Verletzte aufgetreten.

Nachricht

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More