Ankara ergab sich erneut dem Regen

0 16
Werbung

DHA

In den Sommermonaten bestehen weiterhin Warnungen vor starkem Regen.

Der Wetterwiderstand verhinderte die vor dem Monat Juni getroffenen Sommerpläne.

So sehr, dass viele Teile des Landes von den starken Regenfällen betroffen waren.

Die Generaldirektion für Meteorologie hat heute außerdem eine Regenwarnung für 20 Provinzen herausgegeben.

Straßen und Wege verwandelten sich in Seen

Eine der von starken Regenfällen betroffenen Provinzen war Başşehir Ankara. Nach dem Regen, der gestern Mittag begann, zeigten sich in der Stadt die gewohnten Bilder.

Kurzzeitiger Regen verursachte Pfützen in den Hauptverkehrsadern. So verwandelten sich Straßen und Gassen in Seen.

Treiber stecken fest

Fahrzeuge bewegten sich nur schwer auf den Straßen. Einige Autofahrer blieben mit ihren Fahrzeugen auf der Straße.

Der Fahrer, der im Auto in der Unterführung der Kazım-Karabekir-Straße feststeckte, wurde von städtischen Gruppen gerettet.

Ankara ergab sich dem Regen

Es kam zu Überschwemmungen

Auch Häuser und Arbeitsplätze in Sıhhiye wurden überflutet. Bürger machten sich mobil, um das Wasser in ihren Geschäften abzulassen und die verstopften Gitter zu reinigen.

Am Berg Belören im Distrikt Sincan ereignete sich ein Tornado.

Nachricht

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More