China will bis 2030 den Mond betreten

0 15
Werbung

AA

Lin Xiqiang, stellvertretender Direktor der China Human Space Program Agency (CMSA), gab auf einer Pressekonferenz bekannt, dass sie mit der Arbeit an der Mondphase des bemannten Weltraumprogramms begonnen haben.

Lin sagte, das Hauptziel des Programms bestehe darin, bis 2030 auf dem Mond zu landen und dort wissenschaftliche Forschung und Technologieexperimente durchzuführen.

Lin wies darauf hin, dass Schlüsseltechnologien im Einklang mit diesem Ziel entwickelt werden sollten, und wies darauf hin, dass sie darauf abzielen, unabhängige Kapazitäten für das Monderkundungsprogramm aufzubauen, indem Missionen wie Hin- und Rückflug, Landung, Kurzaufenthalt, Aufklärung, Probenentnahme, Forschung und Rückkehr durchgeführt werden .

Es werden neue Tools entwickelt

Mitten in diesem Prozess teilte CMSA mit, dass Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten durchgeführt und Vorschläge für die Entwicklung und Demonstration grundlegender Technologien eingehen werden, darunter die Trägerrakete Long March-10 der neuen Generation, das Space Shuttle der neuen Generation und Lander , Raumanzüge, ein neues Startzentrum sowie Einrichtungen und Ausrüstung. geteilt.

China hatte bereits im April seinen Plan angekündigt, bis 2050 eine voll funktionsfähige Forschungsbasis auf dem Mond zu errichten.

Im Rahmen des Projekts „International Lunar Research Base“ (ILRS) werden im Rahmen von 3 Aufklärungsmissionen bis 2028 in der ersten Phase 7 Starts durchgeführt, um den Basiszustand der Station zu ermitteln.

Die Station soll bis 2050 zu einer multifunktionalen Forschungsbasis werden, um Weltraummissionen zum Mars, zur Venus und darüber hinaus zu unterstützen.

Nachricht

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More