Selahattin Demirtaş: Ich habe die aktive Politik aufgegeben

0 16
Werbung

Als die Türkei am 14. und 28. Mai zur Wahl ging, kümmerte sie sich um ihre Demokratie.

Die Mehrheit im Parlament wurde von der Volksallianz gewonnen und die Präsidentschaft wurde von Recep Tayyip Erdogan gewonnen.

In der Opposition herrschte nach den Ergebnissen Enttäuschung.

Während im Bündnis der Nation interne Konfrontationen beginnen, kommt auch der unbekannte Bündnispartner HDP nicht zur Ruhe.

Der erste Durchbruch gelang nach dem Wahlergebnis

Der inhaftierte ehemalige HDP-Ko-Vorsitzende Selahattin Demirtaş kritisierte seine Partei nach dem Wahlergebnis.

Demirtas, „Mit einer dilettantischen Herangehensweise an die Wahlarbeit des Ortsverbandes kann man keinen Erfolg haben. Diese Wahrheit versuche ich seit fünf Jahren mit den Briefen, die ich an die HDP-Zentrale geschrieben habe, zu erklären, aber meine Stimme hallt jedes Mal in mir wider. „Mit seinen Worten reagierte er auf das Vorgehen der HDP im Wahlprozess.

Im Anschluss an diese Äußerungen wurde ein Beitrag auf dem Twitter-Konto von Selahattin Demirtaş geteilt.

Selahattin Demirtaş verließ die aktive Politik

„Ich habe die aktive Politik aufgegeben“

In dem Beitrag wurde bekannt gegeben, dass Demirtaş die aktive Politik verlassen habe.

Demirtaş entschuldigte sich auch bei den von seiner Partei angesprochenen Wählern.

Selahattin Demirtaş teilte die folgenden Worte:

„In meinem eigenen Namen entschuldige ich mich aufrichtig dafür, dass ich nicht in der Lage bin, eine unserem Volk würdige Politik voranzutreiben. Ich verspreche, diese Mängel durch meinen praktischen Einsatz auszugleichen. Darüber hinaus möchte ich mich bei den an mich gerichteten Kritiken bedanken.“ Ich werde versuchen, von der Kritik zu profitieren.“

Nachricht

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More