Präsident Erdoğan traf sich mit den Präsidenten Serbiens und des Kosovo

0 20
Werbung

AA & Ensonhaber

Die Spannungen zwischen Serbien und dem Kosovo eskalieren erneut.

Serbien, das den Kosovo als sein eigenes Territorium betrachtet, hat beschlossen, Armeeangehörige bis ans Ende dieses Landes zu entsenden, was zu einer Krise in der Region führte.

Präsident Recep Tayyip Erdoğan führte Telefongespräche mit dem serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic und dem kosovarischen Premierminister Albin Kurti.

Nach Angaben der Kommunikationsdirektion übermittelten der serbische Präsident Vucic und der kosovarische Premierminister Kurti ihre Glückwünsche an Präsident Erdoğan anlässlich seiner erneuten Wahl zum Präsidenten.

Er ging auf die Entwicklungen im Norden des Kosovo ein

Während der Treffen, bei denen auch bilaterale Interessen und regionale Interessen bewertet wurden, erklärte Präsident Erdoğan, dass die einzige Möglichkeit, dauerhaften Frieden und Stabilität in der Region im Hinblick auf die Entwicklungen im Norden des Kosovo herzustellen, darin bestehe, den Dialogprozess voranzutreiben.

Präsident Erdoğan erklärte, dass sie als Türkei bereit seien, ihren Teil zum Dialogprozess beizutragen.

Nachricht

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More