Hasret Gürses sprach in der Wahlnacht über die CHP-Zentrale: Viele Menschen weinten

0 16
Werbung

Die Türkei hat eine historische Wahl hinter sich.

Die Präsidentschaftswahlen wurden am 29. Mai, nach dem 14. Mai, abgeschlossen.

Präsident Recep Tayyip Erdoğan wurde mit 52 Prozent der Stimmen bei der Wahl erneut Präsident, was im ganzen Land für Begeisterung über das Fest sorgte.

Damit verkündete er seinen 17. Sieg.

Erdogan, der in der ersten Medizin einen klaren Mittelunterschied zu seinem Gegner, dem CHP-Führer Kemal Kılıçdaroğlu, erzielte, gewann zwölf Mal die Oberhand.

Die Ergebnisse beider Wahlarten führten beinahe zu einer Destabilisierung der Oppositionsfront.

Rücktrittsaufforderungen stehen erneut auf der Tagesordnung

So sehr, dass die Argumente für einen Wechsel des Generalführers nach jeder Wahl erneut auftauchten.

Obwohl viele CHP-Wähler Kemal Kılıçdaroğlu in den sozialen Medien zum Rücktritt aufforderten, sagte der Parteivorsitzende, er werde seine Bemühungen fortsetzen.

Andererseits erzählte die Journalistin Hasret Gürses am nächsten Tag auf ihrem eigenen YouTube-Kanal hinter den Kulissen, was in der Wahlnacht in der CHP-Zentrale passierte.

„Es war eine ziemlich tränenreiche Nacht“

Gürses erklärte, dass CHP-Mitglieder nach der Niederlage in Tränen ausgebrochen seien, und sagte:

Viele Menschen haben letzte Nacht im CHP-Hauptquartier geweint. Abgeordnete weinten, Cluster-Abgeordnete weinten. Es war für alle eine Nacht voller Tränen, aber am meisten schmerzte mich das Weinen der Jugendlichen in der CHP-Jugendabteilung.

Nachricht

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More